(Deutsch) Noscript Verbot

Sorry, this entry is only available in German.

29 Responses to “(Deutsch) Noscript Verbot”


  • Also, ich habe mir eben noch mal die AGB durchgelesen, da steht nichts vom Verbot der Nutzung von NoScript oder einer Formulierung, die in diese Richtung geht.

    Wenn man die Kontrolle der eingestellten Surfseiten auf Verstösse / Behinderungen des Aufrufenden genauso gut funktionieren würde, wie dieses System, wäre Noscript überflüssig.

    Bitte benachrichtigt per NL, wenn das Verbot wieder gekippt wird. Bis dahin bleibt eBesucher für mich nur noch eine Schnittstelle zum Verschieben von eB und MTP …

  • Eine Ankündigung wäre _vor_ der Sperrung der Accounts nötig gewesen, nicht erst dannach

  • Das Surfen sauberer und ohne Viren und versteckte iframes und wir werden nicht verwenden NoScript. NoScript schützt uns vor die schlechte Web-Sites, haben Viren. Sie sind zu bestrafen uns für den Schutz unserer Computer von schlechten Menschen mit Viren.

  • Ich kenne natürlich die Vorteile von Noscirpt. Ich kann nachvollziehen, dass die Sicherheit für viele Nutzer sehr wichtig ist. Das halte ich auch für richtig so!

    Ich muss jedoch auf die Nachteile hinweisen:
    – viele Seiten werden bei blockiertem Javascript falsch oder gar nicht dargestellt
    – Besucherzähler funktionieren nicht mehr
    – auch die Kernfunktion der Seiten geht verloren
    – Toplisten, Bannertauschsysteme, PopUp-Sponsoren und weitere Verdienstmöglichkeiten des Webmasters zählen den Besuch nicht

    Uns geht es bei dieser Sperre insbesondere darum, die aktiven Teilnehmer zu schützen. Das sind insbesondere diejenigen, die Ihre Webseiten im Besuchertausch promoten und auf die richtige Funktion der Werbung angewiesen sind. Natürlich steht dies in einem Konflikt zu den Interessen der reinen “Losesammler”. Doch wer sich für das Anschauen von Webseiten bezahlen lässt, sollte dies auch tun, also Webseiten anschauen und zwar so wie Sie vom Webmaster konzipiert worden sind.

    Es gibt auch andere Wege, sich vor den Bedrohungen des Internets zu schützen. Wir empfehlen insbesondere die Verwendung von Antivirusprogrammen, und zwar möglichst einer professionellen Lösung wie Kaspersky oder Norton und keine Freeware wie Avira Antivir.

    Ich darf noch hinzufügen, dass das Moderatorenteam jeden Tag darum bemüht ist, das System von Viren und Malware zu säubern. Zusätzlich werden die Seiten im Besuchertausch jeden Tag mehrmals von unserem Antivirusserver geprüft.

  • Dann baut doch wenigstens mal ein onunload() in euren Surfbar Body ein, wodurch ein timer gestartet wird, wo man wählen kann ob die surfbar beendet werden soll oder nicht, wenn man nicht klick wird die surfbar wieder gestartet. somit hätten zumindest die framebrecher keine chance mehr.

  • Meines Wissens funktioniert ein onunload() nicht browserübergreifend und zwar auch nur für bestimmte Versionsnummern bestimmter Browserhersteller. Und selbst wenn, es schützt nur gegen Framebrecher, es nur ein Problem von vielen.

    Aus diesem Grund gibt es den eBesucher Restarter: wir haben fast ein Jahr mit der Entwicklung dieses Programms verbracht, welches browserübergreifend für das fast unterbrechungsfreie Laufen der Surfbar sorgt (Unterbrechungen sind max. 1-2 Minuten, dann wird die Surfbar wieder gestartet). Unter anderem schützt dieses Programm auch gegen Framebrecher. Herunterladen kann man die Software kostenlos im Mitgliederbereich unter “Software”.

  • Hallo,
    leider helfen antivirenprogramme nicht wirklich gegen schadscripte. Hingegen kann Noscript so korrekt eingestellt werden das die von dir genannten nachteile @Jeff sich absolut vermeiden lassen. Viele Seiten arbeiten mit Noscript, und es gibt halt richtlinien diejeder User beachten muss. Da gibt es für alle Fälle die duch allgemeine Einstellungen unberührt bleiben noch die Positivliste.
    Dafür dass der Referer richtig übertragen wird gibt es refcontrol
    es muss sich jemand finden, der über Support oder über forum und ICQ Hilfestellung gibt, das kann auch durch interessierte User geschehen.
    Wenn Antivirenprogramme so korrekt arbeiten würden, hätten sich die entwickler nicht diese Mühe gemacht, zumal es ist opensource.
    Ich arbeite mit Linux und kann weitgehend auf Noscript verzichten, weil ich auch vllt genügend wissen habe mit einer Bedrohung richtig umzugehen. Aber das ist nicht die allgemeinheit.
    Zu Fragen wie man noscript korrekt einstellt, damit dem Betreiber keine Probleme und Vergütung entgeht, würde ich gern mit Informationen weiterhelfen. Wenn interesse besteht.
    Natürlich könnt Ihr alles verbieten, aber dann wird bald keiner mehr hier surfen wollen. Den rest sagten die anderen schon

  • Dass Antivirenprogramme nicht gegen Schadskripte weiterhelfen, ist mir neu. Das ist doch die Aufgabe von Antivirusprogrammen? Wenn das Programm, welches du hast, dich nicht gegen sowas schützen kann, dann ist würde ich mich nach einem neuen besseren umschauen, welches das auch tut, was es verspricht.
    Das AntiFakeModul, welches wir im Einsatz haben, zielt nicht direkt gegen Noscript ab. Es prüft allgemeint nach, ob in den Seiten Javascript(notwendig z.B. für Besucherzähler) und Bilder(notwendig für Bannerwerbung) geladen werden. Wenn du einen Weg findest das Noscript so einzustellen, dass in den in der Surfbar eingeblendeten Seiten Javascript und Bilder geladen werden, dann bist du auf der sicheren Seite und dein Account wird von der Sperre nicht erfasst werden. Mir ist allerdings keine solche Einstellung bekannt, außer eben Noscript zu deaktivieren.

    Ich lasse mich aber gerne eines Besseren belehren. Du erreichst mich über das Kontaktformular auf der Hauptseite. Einfach dazu schreiben dass es für Jeff ist.

  • Ich glaube, dass das Verbot der Verwendung von NOSCRIPT Diskriminierung ist. Die Gabe sollte strenge Kontrolle nehmen, ist nicht für uns, sondern für Websites, die in der Rotation sind. Administration ist der einfachste Weg gewählt – der einzige Schutz vor Hackern zu verbieten.
    Mein Konto wurde bereits zweimal gesperrt.
    Ich bin sehr aufgeregt

  • Also erst mal muss ich sagen das ich langsam keine Lust mehr habe die servbar zu benutzen… habe mir mittlerweile 5 Script Vieren eingefangen obwohl mein Norton up to date war… ebenso wenn ich die Bar ohne irgend welche mittel so laufen lasse… was ich auch momentan mache bekomme ich nicht nur die Vieren aufs Auge gerügt sondern auch sehr viele Scriptfehler.
    Ich bin zwar noch nicht so lange dabei aber ich kann momentan die bar nicht empfehlen.
    Jetzt meine Meinung zu NoScript:
    Ich bin mit der Entscheidung über ein Verbot des Tools nicht zufrieden. Obwohl ich es Selbst nicht benutze finde ich , das es Sehr wichtig ist sich selbst zu schützen. Wenn die Betreiber es leider nicht schaffen die Bar sauber zu halten. Wer schützt dann die Kunden die einfach nur andere Seiten betrachten und ein wenig Werbung für ihre eigene Seite machen.
    Ich bitte dieses mal zu Überdenken.

    Mit freundlichen Grüßen
    Sell

  • also im sinne der barriere freiheit finde ich, läst es doch tief blicken das einige seiten ohne java oder änliches nicht mehr funktionieren (und mit zum teil auch nicht), es sind also noch viiiieeeeelllleeeee noobs unter den angeblichen seiten adminitratoren!

  • Ich nutze die Surfbar schon lange nicht mehr, weil dort einfach viel zu viele Viren und sonstige Malware rumläuft. Es gibt z.b viele Bettelseiten die Iframes von Drittanbietern eingebunden haben, die nicht kontollierbar sind.

    Grüße,
    Michael Rimbach

  • Ohne NoScript: Wage ich mich nicht ins Internet , verzichten werde ich niemals darauf, der große verteil von NoScript ist das man von vielen neuen Unerkannten Viren,Malware usw Geschütz wird.

  • Ich wurde auch gestern gesperrt wegen dem Noscript verbot. Warum sollte ich mir ein überteuertes Antivirusprogramm kaufen wenn es nur um die skripte geht, da ist Noscript das beste open source tool. Antivirus programme schützen außerdem nicht vor viren, sie erkennen sie nur wenn du sie schon hast! Noscript schützt das sowas gar nicht erst aufs system kommt. Das ist der feine Unterschied. Ich werde auch die surfbar vorerst nicht mehr benutzen weil die Gefahr zu groß ist, dafür sind meine Daten zu schade!

    MFG
    format c:

  • Hallo zusammen, auch mir wurde die Bar gesperrt wg. no script. Zur Kontrolle habe ich mein Laptop angeworfen und die bar als einzige Seite unter IE laufen lassen ohne etwas zu blockieren. Eine Woche lang und jeden Tag mit einem anderen Antivierensystem wie z.B Norton, Kaspersky Mc affee und Antivir. Das Läptop war nach kurzer Zeit trotz Schutz durch gefakte Javascripte mit Maleware, Script.gen, Favoritendiebstahl und anderen Konsorten total verwanzt. ” mal habe ich in einer woche das System neu aufgesetzt. Also bevor ihr die Leute bestraft die eure Werbung ansehen, solltet ihr mal die schnappen die den Schadcode in der Nacht in die Seiten einschleusen. Immer sollen die ehrlichen bluten, ich nutze die bar seit Samstag auch nicht mehr bis eine Lösung gefunden ist. Immerhin kosten die Ebesucher auch ein nicht zu verachtendes Taschengeld die man erwirbt, wenn allerdings keiner mehr die Seiten anschaut kann ich mir in Zukunft auch diese Kohle sparen.

    Gruß Wolfgang

  • @Wolfgang:
    Nun das ist nicht verwunderlich, IE ist nun mal der unsicherste Browser. Es wäre wünschenswert, wenn du deine Versuche auf verschiedene Browser ausweiten würdest. Ich empfehle Firefox oder Opera. Nach meinem Kenntnisstand funktioniert das Doppel Firefox + Kaspersky problemlos über Monate ohne einen einzigen Virus durchzulassen.
    Ich werde die Tage hier im Blog eine Lösungsmöglichkeit vorstellen, die hoffentlich Alle zufrieden stellt.

  • Und ich möchte hier allen versichern, dass das eBesucher-Moderatoren-Team täglich damit beschäftigt ist schädliche Seiten aus dem System herauszunehmen oder auch gar nicht erst reinzulassen. Jede Seite, die in den Besuchertausch eingetragen wird, muss die manuelle Kontrolle durch das Moderatorenteam durchlaufen.
    Zudem werden täglich fast im Stundentakt die Regelverstoßmeldungen abgearbeitet.
    Außerdem haben wir fast 1 Jahr Entwicklungszeit in ein eigenes System reingesteckt, welches die eingetragenen Seiten automatisch mehrmals täglich auf Viren überprüft und schadhafte Seiten automatisch sperrt.

    Ich weiß, dass es einem viel leichter fällt, fremde Werke in der Luft zu zerreißen. Ich würde es aber willkommen heißen, wenn hier auch mal produktive Verbesserungsvorschläge zu lesen wären.

  • waschbaerlein

    hi
    manuelle kontrolle gut und schön…
    Aber dann tut sich doch die frage auf, warum wird nicht mit jedem vir-prog getestet ?
    Nur weil ein Kaspersky nicht anschlägt heisst es nicht das andere nicht anschlagen. Nebenbei hat nicht jeder das Geld um zu einen “professionellen” zu wechseln und ist auf einen Dienst wie Antivir angewiesen um halt nicht schutzlos zu sein.
    Achja..bei einer manuellen Kontrolle, dürfte nicht ein einziger Framebrecher im System sein, was aber der Fall ist. Jetzt ja nicht mit dem Restarter kommen, weil der bei mir definitiv nicht funzt, warum ? Keine Ahnung…er tuts net. Und nachträglich melden eines Framebrechers funktioniert auch nur in den wenigsten Fällen.
    Verbesserungsvorschläge ?
    Wie wärs mit nur Topleveldomains.
    Verbot von Seiten mit mehr als 1 iframes.
    Höhere Strafen, bis hin zur Sperrung(2000 ebesucher nun wirklich net viel ist, wer den mist reinsetzt soll auch bluten)
    Vernünftiger Framebrechertest.

    grüssle

  • http://www.silicon.de/sicherheit/management/0,39039020,41501443,00/ie8_+der+sicherste+browser.htm Jeff und hier nochmal die Widerlegung der nicht qualifizierten Aussage über Browser.

  • Antivir hat nach unseren Erfahrungen starke Probleme mit der Erkennung und Blockierung der Viren. Zum Einen erkennt das Programm oft ganz normale Skripte als Viren (z.B. wurde vor ein Paar Monaten immer Webmasterlose als Virus gemeldet, es hat Wochen gedauert, bis der Support von Antivir ein Update veröfffentlich hatte). Außerdem werden erkannte Viren nicht korrekt blockiert. Ich empfehle daher die Suche einer Alternative. Ich habe bereits unter http://blog.ebesucher.de/besuchertausch/sicherer-gehts-nicht-besuchertausch-in-der-virtualbox/ eine kostenlose Möglichkeit vorgestellt.
    Du hast aber Recht, die Kontrolle sollte möglicherweise auf mehrere Antivirus-Programme erweitert werden. Wir werden im Team eine entsprechende Richtlinie diskutieren.

    “Achja..bei einer manuellen Kontrolle, dürfte nicht ein einziger Framebrecher im System sein, was aber der Fall ist.”
    Die Seiten werden leider hin und wieder verändert, so kann sich auch nach einer manuellen Kontrolle ein Framebrecher einschleichen.

    “Jetzt ja nicht mit dem Restarter kommen, weil der bei mir definitiv nicht funzt, warum ?”
    Melde dich doch bitte beim Support! Wenn der Restarter nicht funktioniert, dann ist das ja so nicht gedacht. Wir haben den Restarter in verschiedensten Umgebungen getestet, aber Fehler kann man nie komplett ausschließen. Für dich und für andere User ist es von Vorteil, wenn der Fehler gefunden wird.

    “Wie wärs mit nur Topleveldomains.”
    Also über 50% der User und Seiten rausschmeißen? Meinst du das wirklich ernst?

    “Verbot von Seiten mit mehr als 1 iframes.”
    Der Gedanke ist mir auch schon gekommen. Ich würde jedoch die Grenze bei 2 IFrames setzen.

    “Höhere Strafen, bis hin zur Sperrung(2000 ebesucher nun wirklich net viel ist, wer den mist reinsetzt soll auch bluten)”
    Haben wir bereits. Bei wiederholten Verstößen werden dem Verantwortlichen bis zu 10000 Punkte abgezogen. Bei wiederholter Nichtbeachtung wird der User automatisch (manchmal auch manuell) gesperrt.

    “Vernünftiger Framebrechertest.”
    Was ist an unserem Framebrechertest bitte nicht vernünftig?

  • @Frank2623
    Es freut mich für Microsoft, dass Ihr Produkt endlich vernünftig zu arbeiten scheint. Ich würde solche Studien aber mit Vorsicht genießen. Die Studie handelt in dem Fall von der Erkennung sog. socially engineered malware (also malware, die über soziale Webseiten wie Blogs und soziale Netzwerke verbreitet wird). Phishing wird auch untersucht. Was die Studie verschweigt, ist die tatsächliche Verwundbarkeit der Browser durch die entsprechende Malware. Was nützt mir eine Warnung, wenn die Webseite für meinen Browser gar nicht gefährlich ist? Es ist also nur die halbe Wahrheit, die in dem Bericht zu lesen ist.
    Man muss sich zudem die Frage stellen, wer diese Untersuchung bezahlt hat? Ich glaube kaum, dass eine solche Untersuchung “einfach so” durchgeführt wurde.

    Daher bitte die Ergebnisse kritisch prüfen. Die Studie ist aus meiner Sicht aber eine klare Empfehlung für alle Leute, die sowieso den IE benutzen, endlich mal die 8. Version zu installieren.

  • Nunja eine sachliche Auskunft meinerseits da ich auch an MS Produkten mitarbeite darf mir auch erlaubt sein .
    Die Malewareerkennung mit dem SmartScreen Filter sind zumindest gegen andere Browser absolut besser und auch eigene Test mit E-besucher haben mir bewiesen OHNE Schutz war ich mit IE nicht einmal Infiziert bei Opera nach 1 Woche 17 Infektionen davon Downloadtrojaner Virus etc. die datailierte Liste kann ich gerne im Forum veröffentlichen .
    Also nicht verteufeln weil mans nicht mag sondern bitte sachlich bleiben dann bleibe ich auch gerne sachlich aber einfach verbieten und BASTA heist ICH Admin du NICHTS und das war schon immer ein Grund mich zu löschen da dort das Verhältniss doch sehr Nachhaltig gestört ist und auch bleibt !
    Die Idee mit dem VM System ist nicht verkehrt aber doch sehr umständlich dazumal nicht alle Prozessoren VM beherrschen … es muß eine Universelle Lösung geben auch bei Noscript z.B White List für NoScript die jeder User simpel integrieren kann und täglich über zb Abuse aktualsiert wird .
    könnte noch Stu8nden so weiterschreiben aber die Frage ist ob Du bereit bist auch mal auf DEINE User zuzugehen !?

  • OK, du hast mich überzeugt! Ich sehe ein, die Browserempfehlung war etwas zu einseitig verfasst und spiegelte zu sehr meine persönliche Meinung wider. Ich habe jetzt die Empfehlung überarbeitet, sodass sie verallgemeinerbar ist. Im Grunde ist es mir nur wichtig, dass jeder sich Gedanken um die Browserwahl macht und nicht blind das mitgelieferte Produkt verwendet.

    Zu der White list: der Ansatz ist gut, ich habe aber leider keine Idee, wie man das ordentlich umsetzen kann. Wenn das jemand schafft, bitte eine Nachricht an mich! Ein wichtiges Detail: Noscript ist nicht verboten, weil es Noscript ist, oder weil es so heißt, oder weil ich das nicht mag… Der Verbot leitet sich vielmehr aus der Tatsache ab, dass Noscript kein Javascirpt in den Seiten ausführt. Die eBesucher prüft, ob in den in der Surfbar des Users eingeblendeten Seiten Javascript und Bilder geladen werden. Ist dies nicht der Fall, wird der Account automatisch gesperrt.

    Wenn also jemand es schafft Noscript so zu modifizieren, dass die Seiten in der Surfbar korrekt geladen werden und Javascript ausführen, wird auch automatisch der Sperrgrund entfallen und die Benutzung zusammen mit eBesucher möglich sein. Möglich wäre es mit einer Whitelist, die alle Seiten der Surfbar umfasst, oder mit einer rekursiven Whitelist (alle Seiten, die von Seite X geladen werden, dürfen Javascript ausführen).

  • So habe ich mir das auch gedacht alle Seiten eines Ebesucherseiten User (Sponsors im folgenden genannt)
    werden In einer Liste eingetragen nach Prüfung durch ein Mod oder Admin werden die Seiten in die Whitelist im Forum übertragen .
    Negativ gemeldete Seiten gehen in eine Blacklist die die freigaben wieder aufhebt .
    Natürlich ist die anfängliche Arbeit doch etwas höher aber mit der Dauer werden User die Noscript nutzen einfach täglich oder 48 stündlich mal die Liste die ja nur eine einfache Textdatei ist downloaden die Domain´s dürfen dann alles ausführen und die Seiten der Sponsoren werden ebendfalls mit frei sein da jeder Sponsor ja auch seine eigenen Sponsoren einträgt …. das Ergebníß dürfte ein kurzer Aufwand für den einzelnen Sponsor sein aber so muß er sich sicher sein das Seine Sponsoren auch kein Mist bauen sonst Blackliste.
    User haben nur ein minimalaufwand wegen dem Download der White und Black.
    Admins und Mods haben nur noch bei negativ Meldung bzw erstmaliger Freischaltung zu tun .
    Die genauen Werte werde ich für NoScript noch zusammentragen da ich mich auch auf anderen Seiten mit dem Problem in Verbindung mit NoScript ebendfalls befasse und zur gegebenen Zeit auch mal im Forum veröffentlichen .

  • Wie wäre es denn, wenn JavaScript-Seiten wie “Erotik”-Seiten behandelt werden?

    Sprich – jeder Webmaster muss einstellen, ob seine Seite JS verwendet oder nicht.

    Und jeder User, der NoScript nutzen will, kann dann sich eben nur noch die Seiten anzeigen lassen, die ohne JS laufen. Verdient er weniger, hat aber nur noch die Seiten, die sicher sind und kann sich vor Fakes mit NoScript schützen.

  • macht endlich was gegen die ganzen framebrecher!!!!!

  • hi @ alle.
    Ich fande ebesucher war eine gute sache.Aber wenn uns mehr oder weniger das recht genommen wird,unseren computer durch noscript zu schützen,macht mich dies wütend.Die surfbar nutze ich jetzt schon lange nicht mehr und sehe mich nach alternativen um!!! -.-

  • Also ich surfe schon MIT NoScript nur auf Seiten, die ich kenne (bzw. bewußt aufrufe). Also werde ich garantiert nicht OHNE NoScript auf Seiten surfen, die ich nicht mal kenne!

  • Betreff Jeff

    Ich habe win vista, benutze firefox und habe das neuste Kaspersky installiert. 1. Tag mehrere Viren und Trojaner auf dem Rechner. Für mich ist Noscript ein muss um auf ebesucher Tausch zu surfen. SOLANGE Noscript Ihr NICHT ERLAUBT IST, IST EBESUCHER FÜR MICH GESTORBEN……

Leave a Reply




43 queries. 0.069 seconds.