Geo-Targeting erweitert

Wir haben eine kleine aber wichtige Neuerung zu vermelden: das Geo-Targeting wurde erweitert – ab sofort lässt sich die Herkunft der Besucher im Besuchertausch genauestens in Prozentangaben definieren! Als Beispiel: Mindestens 43% der Besucher sollen aus Deutschland kommen, nicht mehr als 12% aus Norwegen und beliebig viele aus anderen Ländern.


Für unsere Werbetreibenden bietet diese Erweiterung die Möglichkeit, die Länder im Besuchertausch zu gewichten. Trotz der Ausrichtung auf ein bestimmtes Hauptland (z.B. Deutschland) ist es somit möglich, weitere gering gewichtete Länder für eine bessere Steuung und größere Nutzermasse zu definieren. Für unsere Mitglieder bedeutet dies außerdem eine bessere Auslastung der Surfbar durch Werbeschaltungen.

2 Responses to “Geo-Targeting erweitert”


  • Спасибо, для рекламодателей как раз то что надо, в основном каждому нужна та страна, из которой он рекламирует свой сайт.

  • Katalin Kovats

    Sehr geehrte Damen und Herren, ich würde gern das Geo-Targeting in Richtung Ungarn erweitern. Meine Muttersprache ist Ungarisch. Dafür aber muss ich auch wissen, bei jeder Frage welche Antwort ich geben kann. Im Moment weis ich nicht einmal, womit diese Firma beschäftigt ist. Eigentlich weis ich gar nichts. Ich kenne die Verdienstmöglichkeiten nicht, was man dafür machen soll, wie kann man das Geld bekommen, ob Überweisung oder Kreditkarte… Bitte helfen Sie mir, vielleicht besteht die Möglichkeit nach Ungarn ein Schritt zu machen. Aber das ist am wichtigsten, womit die Firma beschäftigt ist. Nur nebenbei: ich spreche nicht englisch, nie gelernt, also Sie sollen mir englisch gar nicht schicken, ich kann den Text nur löschen!

Leave a Reply




44 queries. 0,061 seconds.